Nach dem Gewinn der Goldenen Palme bei den 75. Filmfestspielen in Cannes im Frühjahr
startet der Film des schwedischen Regisseurs Ruben Östlund  „Triangle of Sadness“
am 13. Oktober 2022  in den deutschen Kinos.

„Triangle of Sadness“  ist eine Satire
auf die Welt von Influencern und Superreichen,  spielt unter anderem auf einer Luxusjacht. Nachdem diese von Piraten gekapert wird, stranden ein paar der Schiffsreisenden auf einer Insel, wo die Hierarchien umgekehrt werden. Der Film handelt von der Absurdität des Kapitalismus, Machtverhältnissen und von sozialer Ungleichheit.

Neben Harris Dickinson aus Großbritannien und Charlbi Dean aus Südafrika in den Hauptrollen als Models,
die die Welt der Reichen gewöhnt sind und gestrandet auf einer Insel schließlich von einer
philippinischen Putzfrau abhängig sind,
gehören auch US-Star Woody Harrelson,  aus Deutschland  Iris Berben und Sunnyi Melles
und Henrik Dorsin, Zlatko Buric, Dolly De Leon, Vicky Berlin und Oliver Ford Davies zum internationalen Cast .

mehr Informationen: hier