ist eine Hommage an Iris Berben, aber zugleich auch an das schillernde und schrille München der 60er und 70er Jahre.
Regie führte Nina Grosse, die auch, angeregt durch Franz Doblers Kriminalroman „Ein Schlag ins Gesicht“, das Drehbuch schrieb. 

Iris Berben ist Simone Mankus. Eine Frau in den besten Jahren, die nichts ausgelassen hat in ihrem Leben. Die ehemalige Showbiz-Diva ist ein Kind der 68er Jahre, ausgestattet mit Humor, einer sinnlichen Lebenslust,
aber auch dem Wehmut einer ganzen Generation, die schon wildere Jahre erlebt hat. Als sie von einem Stalker bedroht wird,
heuert sie den wortkargen Ex-Hauptkommissar Robert Fallner (Murathan Muslu) als Bodyguard an.

NICHT TOT ZU KRIEGEN ist eine Produktion der MOOVIE GmbH. Executive Producer ist Oliver Berben, Produzent ist Jan Ehlert, die Redaktion beim ZDF haben Caroline von Senden und Laura Mae Cuntze.
Für die Kamera ist Alexander Fischerkoesen verantwortlich.